Comments are off for this post

Die 10 häufigsten Fragen zu den International Airbrush Days 2017

In einem halben Jahr ist es soweit: Dann starten die zweiten International Airbrush Days vom 29. April bis 1. Mai 2017 mit internationalen Stars aus der Szene wie Dru Blair, Alan Pastrana, Rod Fuchs, Gear Duran, Marcus Eisenhuth und vielen mehr. Da uns zu diesem außergewöhnlichen Event immer noch häufig Fragen gestellt werden, die das Konzept und die Organisation betreffen, beantworten wir hier mal die 10 am häufigsten gestellten Fragen.

Sind die International Airbrush Days eine Messe?

Nein, die International Airbrush Days sind keine Messe, sondern ein Workshops-Event. Das heißt, Sie können drei Tage lang durchgehend an Workshops oder Vorführungen teilnehmen. Workshop heißt, Sie brushen selber mit. Vorführung heißt, der Künstler/Dozent zeigt eine Technik und Sie schauen zu. Dabei können Sie aus einem Angebot von über 30 Workshops und Vorführungen wählen.

Was kostet das Ticket? Gibt es Ermäßigungen?

Das 3-Tage-Ticket kostet 495 Euro. Der Frühbucherpreis ist leider schon abgelaufen, aber es gibt 50 Euro Rabatt für die Teilnehmer der IAD 2015 sowie für die Mitglieder der World Bodypainting Association. Außerdem gibt es derzeit eine limitierte Weihnachtsaktion. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Kann ich Workshops bei Künstlern vorreservieren?

Nein. Ihre Veranstaltungen wählen Sie direkt vor Ort. Ein paar Tage vorher steht der verbindliche Kursplan fest, aus dem Sie sich Ihren Kursplan aus 4-oder 6-stündigen Workshops und 2-stündigen Vorführungen zusammenstellen. Sie können dabei so viele Künstler „besuchen“, wie Sie möchten.

Wo finde ich das Kursprogramm?

Ein paar Auszüge aus dem Kursprogramm finden Sie schon jetzt unter dem Punkt „Programm“. Gegen Ende des Jahres werden wir einen ersten vorläufigen Kursplan veröffentlichen. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass es bis kurz vor der Veranstaltung noch Änderungen an den genauen Zeiten der einzelnen Workshops geben wird.

Gibt es denn für alle Teilnehmer ausreichend Plätze in den Workshops?

Ja. Jeder Teilnehmer bekommt zu jeder Zeit garantiert einen Platz in einem der 5 parallel stattfindenden Workshops oder Demos. Die Zahl pro Workshop/Demo ist auf voraussichtlich max. 20 Teilnehmer begrenzt. Da jeder Dozent mehrere Workshops und Vorführungen anbietet, hat jeder die Chance, seinen „Wunsch-Künstler“ zu erleben.

Ich spreche kaum Englisch. Werde ich die englischsprachigen Künstler überhaupt verstehen?

Das ist erfahrungsgemäß gar kein Problem. Bei jedem Workshop und/oder Vorführung sind deutschsprachige Helfer mit dabei, die bei Fragen und Verständigungsschwierigkeiten gerne helfen. Vieles können Sie sich ja auch einfach „abschauen“ und die internationalen Dozenten sind auch damit vertraut, im Ausland langsam und deutlich zu sprechen.

Ich kann noch nicht gut airbrushen. Lohnen sich die Airbrush Days dann überhaupt?

Na klar. Wenn Sie sich noch unsicher beim Airbrushen fühlen, dann nehmen Sie einfach an dem sechsstündigen Airbrush-Grundkurs am ersten Veranstaltungstag teil. Keine Geringeren als Dru Blair und Marcus Eisenhuth zeigen Ihnen die wichtigsten Techniken und üben mit Ihnen feine Striche, weiche Farbverläufe und den sogenannten Dagger Stroke, den spitz zulaufenden Strich, bis Sie das Airbrush-Gerät sicher beherrschen. Dann sind Sie garantiert fit für die anschließenden Workshops!

Warum finden die International Airbrush Days nur in Hamburg statt?

Weil diese Veranstaltung mit einem riesigen logistischen Aufwand verbunden ist und wir dies nur hier – in unserer Heimat – bewältigen können. Wir können gut verstehen, dass jeder ein solches Event gerne direkt vor seiner Haustür hätte. Aber glauben Sie uns: Es ist einfacher, für Sie nach Hamburg zu kommen, als wenn wir (d.h. ein Event-Team von 30 Personen!) zu Ihnen kommen. Und es ist garantiert nicht nur irgendein Spruch, wenn wir sagen: Hamburg ist immer eine Reise wert! Bringen Sie doch gerne die ganze Familie mit – schauen Sie mal unter http://www.hamburg-tourism.de

Ich kann doch auch nächstes Jahr noch an den International Airbrush Days teilnehmen, oder?

Nein. Denn die nächsten International Airbrush Days gibt es frühestens in 2 Jahren wieder – und garantiert nicht so wie in diesem Jahr. Denn das Konzept der Veranstaltung ist es, jedes Mal andere internationale Profis und Künstler dabeizuhaben. Wenn Sie die diesjährigen Dozenten also live erleben wollen, dann geht das nur bei den International Airbrush Days 2017.

Gibt es einen Anmeldeschluss?

Ja, aus organisatorischen Gründen müssen wir leider einen Anmeldeschluss setzen, damit wir Materialien, Räumlichkeiten etc. richtig kalkulieren können. Der Anmeldeschluss für die International Airbrush Days 2017 ist der 4. März 2017.

 

 

 

Comments are closed.